12.04.2017 - Rückblick Personal Swiss & TALENTpro

Ort für Wissenstransfer, Ideenaustausch und gute Geschäfte in der HR-Branche

4‘621 Fachbesucher und 402 Aussteller am Messe-Duo Personal Swiss und TALENTpro 2017: So lautet das zahlenmässige Fazit des Schweizer HR-Gipfels, der am 4. und 5. April die Hallen 3, 5 und 6 der Messe Zürich zum Leben erweckte. „Wir hatten eine sehr guten Besucherzuspruch in diesem Jahr – von Geschäftsführern, HR-Managern, Weiterbildungsverantwortlichen und Recruitern war alles vertreten“, so die Bilanz von Alexander R. Petsch, Geschäftsführer des Messeveranstalters børding messe. Und auch das Feedback zur neuen Fachmesse für Recruiting Solutions & Employer Branding war sowohl von Besucher- als auch von Ausstellerseite positiv.

„Gemeinsam mit den Ausstellern, Referenten und natürlich den Fachbesuchern haben wir mit der TALENTpro eine abwechslungsreiche und gelungene ‚Erstveranstaltung‘ auf die Beine gestellt, die grossen Anklang bei den Messebesuchern fand.“ Die Entscheidung, die Produkte und Dienstleistungen zu den Themen Recruiting- und Employer Branding in Halle 3 unter dem Label TALENTpro zu konzentrieren, war die richtige Entscheidung gewesen, erklärte Petsch weiter. Somit habe man sowohl für die altbewährte Personal Swiss, die bereits zum 16. Mal stattgefunden hat, als auch für die neue TALENTpro, deren Bereiche bis dato Teil der Personal Swiss waren, die Möglichkeit geschaffen, im kommenden Jahr weiter zu wachsen.

Auch Jan Hinz schaut positiv auf die zwei „ausserordentlich erfolgreichen Messetage“ zurück: „Von Anfang an war ein guter Spirit in den Hallen zu spüren“, beschreibt der Projektleiter die Atmosphäre. „Die angeregten Gespräche und Diskussionen über die zwei Tage zeigen mir, wie gross der Informations- und Austauschbedarf unter den Akteuren auf der einen Seite ist, aber auch, wie sehr man gemeinsam Lösungen finden möchte. Die Messen sind die ideale Plattform für den Austausch von Ideen, die Entwicklung von neuen spannenden Projekten und nachhaltige Geschäftsbeziehungen.“ Inspirationen, um aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Arbeitswelt zu lösen, erhielten die Messebesucher auch im vielseitigen Rahmenprogramm mit insgesamt zehn Keynotes als Highlights.

Von künstlicher Intelligenz bis zur Differenzierung als Arbeitgeber

In der Keynote von Sven Semet (IBM Deutschland GmbH) im Rahmen der Personal Swiss ging es zum Beispiel darum zu zeigen, dass kognitive Lösungen und der Einsatz von künstlicher Intelligenz Personaler dabei unterstützte können, datenfundiert Entscheidungen zu treffen. „Welche Mitarbeiter werden in den nächsten Monaten kündigen? Vorhandene HR-Daten können es verraten“, verriet er. Angelika von der Assen, Mindfulness Program Consultant und Head of Management Development bei der Axpo Group, stellte vor, wie Achtsamkeit in der Führungskräfteentwicklung eingesetzt werden kann und Entscheidern zu mehr Aufmerksamkeit und Fokus verhilft – die Top-Führungsqualitäten laut Jeremy Hunter. Die HR Country Managerin von IKEA, Carin Hammer Blakebrough, stellt in ihrer Keynote am Beispiel des Einrichtungskonzerns heraus, was es für ein Unternehmen bedeutet und was sich ändert, wenn es den Status der Geschlechtergleichstellung erreicht hat. „Wir können einfach wir selbst sein: Wir müssen keine Masken tragen, wenn wir zur Arbeit gehen”, nannte sie beispielsweise

eine positive Auswirkung. Den Brückenschlag zwischen seinen beiden Leidenschaften – dem Recruiting und der Bienenzucht – wagte Sören Frickenschmidt, Head of Recruiting Services beim Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim, in seiner Keynote an der TALENTpro: Er zeigte seinen Zuhörern, was sie sich für ihre Recruiting-Teams in der komplexen und agilen Arbeitswelt von den Honigbieten abschauen können, unter anderem wenn es um Kommunikation und Entscheidungen geht. „Was machen wir, wenn wir vor einem Problem stehen? – Wir fragen unseren Chef“, führte Frickenschmidt aus. „Bienen treffen komplexe Entscheidungen als ganze Gemeinschaft.“

Ausblick: Messe-Trio am 17. und 18. April 2018

Die Vorbereitungen für das kommende Jahr sind schon gestartet. An der Personal Swiss steht das Thema Weiterbildung hoch im Kurs: Die Swiss eLearning Conference (SeLC) rückt näher ans Messegeschehen und zieht in Halle 5, wodurch weiteres wertvolles Synergiepotenzial entsteht. Die TALENTpro wird ihren Erfolgskurs fortsetzen: Zahlreiche Anbieter, die dieses Jahr noch zugeschaut haben, wollen nächstes Jahr aktiv ins Geschehen einsteigen.

Die im zweijährigen Turnus stattfindende Workplace Strategy Expo geht ebenfalls in ihre zweite Runde: Unterstützt vom hochkarätig besetzten Fachbeirat und Think Tank – u.a. sind dabei der Arbeitsplatzstratege Clark Elliott, Christian Hadorn, COO Integrated Facility Management der UBS AG, sowie der Geschäftsführer von VITRA Schweiz, Heiko Stahl – wird bereits jetzt schon fleissig an den Inhalten gearbeitet. „Besonders mit Blick auf die vielen Schnittstellen, die bestehen, wird das im nächsten Jahr extrem spannend an der Workplace Strategy Expo“, ist Hinz überzeugt. „Es geht dabei nicht nur darum, wie der Arbeitsplatz in Zukunft aussieht, sondern auch die Technologien dahinter spielen eine grosse Rolle. Wie wir in Zukunft zusammenarbeiten – und was das für Auswirkungen auch auf HR und im Besonderen auf den Bereich Weiterbildung hat, sind wichtige Fragen.“

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sind auf www.personal-swiss.ch, www.talent-pro.ch sowie www.workplace-strategy-expo.com zu finden.

Pressemitteilung als PDF herunterladen (58KB)

Bildmaterial zu den Fachmessen finden Sie auch hier. Sie benötigen noch mehr Fotomaterial oder weitere Informationen zu den beiden Fachmessen? Wenden Sie sich gerne an Alexandra Pfirrmann - entweder per Mail an a.pfirrmann@boerding.com oder telefonisch (+49 621 40166-176).